Inhaltsbereich:

Aktuelle Projektkooperationen

Mobile Heimhilfe Strășeni, Republik Moldau:
Brot für die Welt Österreich unterstützt in Strășeni in der Republik Moldau einen Verein, der neben einem kleinen Pflegeheim nun auch mobile Pflege und Betreuung für rund 40 Menschen im Alter in und rund um Strășeni anbietet. Die Personen leiden unter extremer Armut, haben gesundheitliche und/oder soziale Probleme und sind oftmals aus der sozialen Gesellschaftaft ausgeschlossen, unter anderem weil die restlichen Familienmitglieder aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit weggezogen sind. Bei der Betreuung nimmt die Befriedigung der Grundbedürfnisse einen zentralen Stellenwert ein. Neben dem Einheizen, kümmern sich die MitarbeiterInnen auch um den Haushalt, bringen ein kleines Nahrungspaket, unterstützen bei der Körperpflege und fungieren oftmals als einziger verbliebener sozialer Kontakt der besuchten Menschen im Alter. Die strukturelle und soziale Infrastruktur in Moldau ist schlecht, viele Menschen im erwerbsfähigen Alter arbeiten bereits im Ausland, da im eigenen Land Arbeitslosigkeit droht. Zurück bleiben Menschen im Alter und Kinder. Die soziale Not ist groß. Ein System welches sich auf familiäre Unterstützung und Pflege stützt, droht einzustürzen, wenn von der Familie niemand mehr bleibt. Neoumanist Association bietet gratis Betreuung an, da die Pension der besuchten Menschen im Alter kaum das Nötigste zum Leben deckt. Möglich ist dieses Service ausschließlich durch Spenden und durch die Förderung des Sozialministeriums. Diakonie Austria, Brot für die Welt, unterstützt das Projekt finanziell. Darüber hinaus wird dieses Projekt vom Diakoniewerk inhaltlich seit 2014 durch Fachkräfteaustausch unterstützt. Bei Workshops in Strășeni und Österreich zu Themen wie Pflegeprozess, Pflegedokumentation, Hygiene und Palliative Care wurden die Unterschiede zwischen der Arbeit in Moldau und Österreich deutlich, jedoch noch klarer wurde, was einander verbindet, das gemeinsame Anliegen Menschen im Alter bestmöglich zu betreuen.

Nähere Informationen finden Sie hier!

Projekt Moldau Übersicht:

  • 1. Workshop: 13.-17.4.14, 1 Tag Begleitung Homecareteam, 2 Tage Workshop
    Inhalt WS: Vergleich Pflege in Ö und Moldau, Vorstellung Diakonie.mobil, Input zu Pflegeprozess und Pflegedokumentation, Erarbeitung eigener Pflegedokumentation
  • Besuch des Homecare-Teams beim Diakoniewerk in Ö: 1. Juliwoche 2014
    Besuch Seniorenarbeit Gallneukirchen (Haus Abendfrieden+Elisabeth, Tagesbetreuung), Begleitung von Diakonie.mobil Gallneukirchen und Linz, Besuch Seniorenarbeit Linz (HfS, Wohnpark Diakonissen), Besuch Seniorenarbeit Wels (HfS, Tagesbetreuung)
  • 2. Workshop: 12.-16.10.14, 1 Tag Begleitung Homecareteam, 2 Tage Workshop
    Inhalt WS: Ernährung im Alter, Demenz, Biografisches Arbeiten, verschiedene Wohnformen im Alter
  • 3. Workshop: 28.03.-02.04.15, 1 Tag Begleitung Homecareteam, 2 Tage Workshop
    Inhalt WS: psychische Erkrankungen im Alter (Depression, Sucht), Personenzentrierter Ansatz, Qualitätsmanagement in der Pflege, Erarbeitung eigener Qualitätsstandards

Kurzbericht zum 3. Workshop hier nachlesen

Austausch mit Diakonie Mariaberg, D:

Die Diakonie Mariaberg ist ein diakonischer Träger mit Angeboten für Menschen mit Behinderung und sozialer Benachteiligung von Kindes- bis zum Seniorenalter in Baden-Württemberg in Deutschland. Die Einrichtung ist zudem Bildungsträger und bietet verschiedene Ausbildungen im pädagogisch-therapeutischen Bereich an. Mit dem Diakoniewerk in Rumänien besteht eine Projektpartnerschaft, wo Auszubildende aus der Diakonie Mariaberg ihre Praktika in der Werkstätte des Diakoniewerks in Rumänien absolvieren. Dadurch haben Auszubildende die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln und zugleich ergibt sich die Gelegenheit aktuelles Wissen mit der Praxis zu verknüpfen.